Frisches (nasses) Brennholz richtig lagern

  • Lagern Sie frisches Holz im Freien.
  • Stapeln Sie das Holz weder direkt am Boden noch gegen eine Wand. Wenn Sie keinen trockenen, gut belüfteten und überdachten Unterstand haben, verwenden Sie Paletten oder schneiden Sie zwei Bretter als Unterlage zurecht. Lassen Sie zwischen dem Holzstapel und einer Rückwand etwa eine Handbreit Raum, damit Luft zirkulieren kann. Geschlossene Räume (Keller) oder Kunststoffplanen sind ungeeignet (keine Luftzirkulation).
  • Wenn Sie keine seitliche Abstützung möchten, legen Sie in jeder Reihe die abschließenden Scheitel quer, sodass der Holzstapel stabil wird.
  • Schützen Sie das Holz vor Regen und Schnee. Regenwasser muss ablaufen können, und Luft muss zirkulieren können, damit der Feuchtigkeitsgehalt sinkt und das Holz nicht zu schimmeln oder faulen beginnt.
  • Die Rinde am Brennholz wirkt wie eine Schutzschicht. Legen Sie die Holzscheite mit der Rinde nach unten auf den Boden, damit das Holz schneller trocknet. Wenn Sie das Holz ohne Abdeckung lagern, lagern Sie die Scheite mit der Rinde nach oben, damit das Holz nicht schimmelt.

Kammergetrocknetes Brennholz

  • Kammergetrocknetes Brennholz kann in geschlossenen Räumen gelagert werden.
    Im Freien sollten Sie es auch vor Regen und Schnee schützen.
  • Am besten, Sie haben immer eine Ofenbefüllung schon ein paar Stunden bei Zimmertemperatur bereit stehen.


Öffnungszeiten Abholmarkt

Saison September - April

Fr. 13.00 - 18.00 Uhr
Sa. 08.00 - 12.00 Uhr

Saison Mai - August und für Kleinmengen *

Mo. - Do. 08.00 - 12.00 Uhr 13.00 - 17.30 Uhr
Fr. 08.00 - 12.00 Uhr 13.00 - 17.00 Uhr
* Kleinmengen = kleiner 1 SRM oder 1 Palette
Nach telefonischer Vereinbarung ist eine Abholung jederzeit möglich.


Öffnungszeiten Büro

Rufen Sie uns an. Tel. 07572 5608

Mo. - Do. 08.00 - 12.00 Uhr 13.00 - 17.30 Uhr
Fr. 08.00 - 12.00 Uhr 13.00 - 17.00 Uhr



Beste Qualität - Jetzt testen!

Wir schenken Ihnen einen Abend Wärme. Mehr erfahren